« Le socialisme abertzale du XXIe siècle est à construire »

Entretien avec Ingo NIEBEL / Journaliste

Goizeder TABERNA

(Le Journal du Pays Basque). Le journaliste allemand Ingo Niebel a publié il y a peu Histoire politique du Pays Basque aux éditions Gatuzain. Historien et journaliste, il vit entre sa ville natale Cologne et Gernika. Dans les années 1990, il travaille pour divers médias basques, comme correspondant en Europe du journal Gara et de Radio Euskadi. Il livre ici une analyse sur la nouvelle ère ouverte au Pays Basque. Continue reading

ekz-Informationsdienst: „Eine gut recherchierte, hauptsächlich auf baskischen Quellen basierende Dokumentation…“

Ulrich Kühne im „ekz-Informationsdienst“ (für alle deutschsprachigen Bibliotheken) mit der Besprechungsnummer ID 25/09-BA 8/09: „Eine gut recherchierte, hauptsächlich auf baskischen Quellen basierende Dokumentation zu einem nach wie vor ungelösten politischen Konflikt.“

Im Gespräch: Ingo Niebel: Das Baskenland

Ungeschnittenes Interview von Jörg Steiger (Literadio, Freies Radio Salzkammergut, Österreich) auf der Leipziger Buchmesse 2009.

Zusammenfassung: Ingo Niebels Analyse über den baskischen Konflikt bezieht Position, in dem er sich auf baskische Quellen beruft und die aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Situation des Baskenlandes beschreibt. Im Gespräch schildert er die Geschichte des ältesten politischen Konflikts in Europa und berichtet von seinen persönlichen Erfahrungen mit den dort lebenden Menschen.

Das Interview können Sie hier hören und downloaden.